Das 31. Internationale Filmfest Braunschweig war ein voller Erfolg!

Bildschirmfoto 2017-09-10 um 15.58.29

Dieses Jahr fand das 31. Internationale Filmfest wieder in Braunschweig statt. Unsere Werkschau „BIFFI-Tapes – Filme von jungen Filmemachern“ präsentierte zum zweiten Mal neun Filmvermittlungsprojekte, die unter meiner Leitung und in Kooperation mit der Stadt Braunschweig, der Musischen Akademie mit dem RTL-Kinderhaus, dem Medienzentrum Landkreis Wolfenbüttel und dem Theodor-Heuss-Gymnasium in Wolfenbüttel entstanden sind. Außerdem habe ich im Rahmen des Festivals für das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung einen Workshop zum Thema „Storyboard“ und einen Vortrag über Filmbildung und Filmdidaktik als LehrerInnenfortbildung gehalten. Und schließlich habe ich dieses Jahr vier Trailer geschnitten, u.a. für unsere Europa-Gewinnerin Nina Hoss, die bei der Preisverleihung gezeigt wurden. Es war eine wirklich gelungene Woche mit vielen spannenden und inspirierenden Eindrücken! Das Foto zeigt ein Filmstill aus unserem Filmprojekt „Woher kommt die Milch?“, das den Sonderpreis für Dokumentarfilm bei der Filmklappe Braunschweig gewann.

 

Veröffentlichung im Kessel

In der neuen Ausgabe des Kessels (https://kessel.vision) sind drei Kurzgeschichten von mir erschienen über drei ganz unterschiedliche Göttinnen: Freya (germanisch-nordisch-skandinavisch), Rhiannon (keltisch-walisisch) und Aife (irisch-schottisch). Die Mythen, die sich um sie ranken, flechte ich in eine Art Ich-Bewusstseinsstromerzählung ein. Illustriert sind die Geschichten von http://www.artedea.net

Auch Samba – mein kleiner Haustiger – freut sich über das tolle Heft, wie ihr unten sehen könnt!  

IMG_1302

Kinder-Film-Stadt und Medienzentrum Wolfenbüttel

Als Filmpädagogin des Internationalen Filmfests Braunschweig habe ich ein Interview bei Radio Okerwelle zur Ankündigung unseres Ferienprogramms mit der Stadt Braunschweig, der Kinder-Film-Stadt, gegeben, wie ihr euch hier anhören könnt, und im Medienzentrum Wolfenbüttel bei unserem politisch-kritischen Projekt „Bilde dir deine Meinung!“ war die Presse da, den Artikel gibt es hier.

Eine Erinnerung 2012 in Cannes

Heute möchte ich eine besondere Erinnerung mit euch teilen: In Cannes war ich bisher mit vier Kurzfilmen in der Shortfilmcorner im Filmfestival Cannes („Europe 2020“ 2008; „Das ist mein Leib“ 2010; „Angst, dass die Ratten hochkommen“ 2012 und „Cold Thoughts“ 2014). Im Jahr 2012 habe ich unter anderem auch eine Einladung auf den roten Teppich gehabt. Diesen Schnappschuss – ich auf dem roten Teppich – möchte ich euch nicht vorenthalten:

Cannes2012