Regie und Kamera beim Dokumentarfilm „The Sound of Cologne“

Ich bin jetzt schon ganz aufgeregt, denn bald erscheint die erste Langfilm-Dokumentation über die elektronische Musikszene in Köln, bei der ich Regie geführt habe und die Kamera gemacht habe. Ich habe viele spannende Menschen interviewt dafür, u.a. Irmin Schmidt von der Band CAN, Wolfgang Voigt von KOMPAKT, Gregor Schwellenbach und Lena Willikens, um nur einige wenige zu nennen. Ein kleines, aber verdammt starkes Team hat diesen Film bisher begleitet und eine tolle Produktionsfirma mit TelevisorTroika in Köln. Meinen KollegInnen und Freunden bin ich wirklich vom Herzen dankbar. Danke an euch! Eine erste Ankündigung ist im Magazin der Filmstiftung NRW erschienen, da das Projekt von der Filmstiftung in NRW gefördert wird:

Bildschirmfoto 2019-10-13 um 17.06.25

 

Regionale Filmtage „Europa“

Die letzten Tage haben meine KollegInnen und ich vom Medienzentrum Landkreis Wolfenbüttel die Regionalen Filmtage zum Thema „Europa“ mit den SchülerInnen des Theodor-Heuss-Gymnasiums und SchülerInnen der Volkshochschule Wolfenbüttel im Bildungszentrum spannende Filmprojekte umgesetzt. Die SchülerInnen haben ihre Themen zu Europa selbst gewählt und es waren allesamt sehr bewegende Projekte und auch Geschichten, die ich gehört habe, dabei. Besonders Erzählungen der geflüchteten Jugendlichen über ihre Flucht und ihre Familien fand ich sehr eindrücklich.

Ein toller Artikel zu den Regionalen Filmtagen ist bei regionalWolfenbüttel.de erschienen. Die Filme werden bei den BIFFI-Tapes, dem filmpädagogischen Programm des Internationalen Filmfests Braunschweig präsentiert.

Drei Szenen in der Anthologie „Auf dem Sternenweg“ veröffentlicht

Derzeit bin ich viel am Arbeiten und komme erst jetzt dazu, auf die letzte Veröffentlichung hinzuweisen. Es sind in der Anthologie „Auf dem Sternenweg. Autorenbegegnungen in Sachsen-Anhalt 2018“ drei kurze Szenen im Mitteldeutschen Verlag erschienen, die humorvoll von Mengenlehre, Spulen und Gravitation handeln. Das Buch knüpft thematisch an die Himmelsscheibe aus Nebra und die Autorenwerkstatt in Sonneck an. Ich danke an dieser Stelle allen, die diese Publikation ermöglicht haben, besonders André Schinkel.

 

IMG_3090