Vita

 

Kristina Schippling ist eine Autorin und Regisseurin aus Berlin.

 

 

Nach Abschluss des Studiums der Germanistik, Philosophie, Pädagogik, Psychologie und Darstellendes Spiels an der MLU Halle-Wittenberg, HBK Braunschweig und UDK Berlin promoviert Schippling derzeit an der MLU Halle-Wittenberg mit dem Thema „Zwischen Subjekt und Kamera“ im Bereich der Erziehungswissenschaften. Seit 2015 leitet sie den Bereich Film-Education des Braunschweig International Filmfestival und hat dabei u.a. über 30 Filme mit und von Kindern realisiert. Ihre eigenen Film- und Theaterprojekte, darunter 7 Kurzfilme, 3 Musikvideos und der experimentelle Langfilm „Ungleich“, bei dem sie eine der fünf RegisseurInnen war, loten u.a. das Spannungsfeld zwischen Film, theatraler Inszenierung und Improvisation aus. Schippling publiziert Kurzgeschichten in Anthologien und Zeitschriften, ihre Novelle „Drei Gesichter“ ist im Mitteldeutschen Verlag erschienen. Schippling ist seit 2014 als Hochschuldozentin u.a. für die Fächer Philosophie, Pädagogik und Psychologie an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern in Regensburg tätig. Sie lebt in Berlin. (Foto: Borkh Photography)

 

Publikationen

Filmografie

Theaterprojekte